Gewalt

Wirst du von Freunden, Verwandten oder anderen geschlagen, absichtlich schlecht behandelt oder psychisch unter Druck gesetzt? Du weißt nicht, was du dagegen tun kannst? Keiner weiß davon, wie schlecht du behandelt wirst? Vielleicht schämst du dich auch dafür, was dir passiert? Schreib uns, was du nicht sagen kannst! In einer Onlineberatung kannst du anonym deine Geheimnisse und Sorgen mitteilen und einen Weg herausfinden.

Oder schlägst du selbst andere und behandelst sie absichtlich schlecht? Vielleicht hast du manchmal deine Wut nicht unter Kontrolle und schlägst dann zu? Denkst du manchmal ein Antiaggressionstraining wäre gut für dich? Deine Freunde hauen auch zu, also wo ist das Problem? Wenn du an einen Punkt kommst, an dem du etwas ändern willst oder musst, ist es möglich, andere Möglichkeiten zu finden mit Stress umzugehen oder bei Freunden Anerkennung zu finden. Da geht es dann oft darum, dich mit dir selbst auseinanderzusetzen, um zu schauen was dir eigentlich fehlt. Du kannst lernen, deine Stärke und Kraft zu kontrollieren anstatt dass deine Kraft dich beherrscht. Schreib uns!

B2-Lexikon
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) definiert Gewalt als: „absichtlichen Gebrauch von angedrohtem oder tatsächlichem körperlichem Zwang oder physischer Macht gegen die eigene oder eine andere Person, gegen eine Gruppe oder Gemeinschaft, der entweder konkret oder mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Verletzungen, Tod, psychischen Schäden, Fehlentwicklung oder Deprivation führt.“ Es geht also nicht nur um körperliche Formen von Gewalt, sondern auch um seelische Formen, z.B. durch nicht körperliche Handlungen wie Einschüchterung, Mobbing, Stalking, Abwertung, Erpressung oder Bedrohung. Auch selbstschädigendes Verhalten wird von der WHO als Gewalt gewertet. Gewaltausübende Menschen waren oder sind teilweise selbst Opfer von Gewalt. Gewalt zwischen Menschen kann neben körperlichen Verletzungen zu psychischen Erkrankungen oder Sucht führen. Zudem können auch gesellschaftliche Regeln oder Gesetze gewaltvoll gegenüber bestimmten Personengruppen sein. Dann redet man auch von Diskriminierung oder Benachteiligung, was in der WHO Definition aber nicht vorkommt.
Inhalte vorlesen lassen

Inhalte vorlesen

 

 

Diese Website verwendet Cookies. Hiermit willige ich ein, dass meine Nutzung der Website anonym - zur Verbesserung der Website - analysiert wird. Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen
Ok
Ablehnen